SIX Swiss Exchange
 KontaktKontakt Deutsch  
 
 
 

Möglichkeiten

Mittels IBL können Gesuche für provisorische Handelszulassungen von Derivaten und Anleihen online erfasst werden. Verschiedene Anwender derselben Gesellschaft können Gesuche erfassen, bearbeiten und kopieren. Anwender mit einer hinreichenden Berechtigung können so erfasste Gesuche bei der SIX Swiss Exchange effizient auf elektronischem Weg einreichen; die bisherigen Unterschriften entfallen. Für eine provisorische Zulassung werden zwischen Gesuchsteller und SIX Swiss Exchange somit keine physischen Dokumente mehr ausgetauscht.

Der Anwender und die Gesellschaft können sich bezüglich des Stands jedes bei der SIX Swiss Exchange über IBL eingereichten Gesuchs über das Web sowie auf Wunsch auch via E-Mail informieren lassen. Die aktuelle Übersicht über alle Gesuche und die Daten einzelner Gesuche sind im Detail zugänglich und können als PDF-Datei ausgedruckt und abgespeichert werden.

Batch-Upload

Die IBL-Applikation umfasst u. a. eine Bildschirmeingabemaske für die manuelle Erfassung sowie eine Funktionalität, mit der eine Vielzahl von Gesuchen gleichzeitig und automatisiert in das IBL-System geladen werden können (Batch-Upload).

Ein Batch-Upload ist dann sinnvoll, wenn die Produkte bereits in einer internen Datenbank des Emittenten erfasst sind. So können diese Daten direkt an die IBL-Anbindung übergeben werden, womit sich eine manuelle Datenerfassung erübrigt. Die entsprechenden Schnittstellen müssen dazu durch den Gesuchsteller (anerkannter Vertreter) bzw. dessen IT-Abteilung konfiguriert werden. Die Spezifikationen des Interface-Datenformates sind rechts unter der Rubrik Links zu finden.

Wertschriftenstammdaten

Die über IBL erfassten Daten können sowohl von der SIX Securities Services als auch von SIX Financial Information übernommen werden (sofern der Gesuchsteller dem Datenexport zustimmt). Damit können alle drei Partner der Swiss Value Chain auf den gleichen Satz Stammdaten zurückgreifen.

Zusätzlich kann auch die Vergabe von Valorennummer, Valorensymbol und (CH- und LI-)ISIN durch SIX Telekurs AG optional über IBL erfolgen.

Vorteile

Mit IBL können Produkte bereits einen Tag nach Gesuchseingang gehandelt werden. Für den Emittenten ergeben sich folgende Vorteile:

  • die Emissionstätigkeit wird vereinfacht;
  • durch die optionale Einbeziehung von SIX Securities Services und SIX Telekurs AG in die Gesuchsbearbeitung wird das Zulassungsverfahren zentralisiert und effizienter gestaltet;
  • die Gebühren für Zulassungen über IBL sind deutlich reduziert;
  • Publikationen für Forderungsrechte können über IBL im Sinne von Ziffer 2.8 Schema E[pdf] bzw. Ziffer 3.5 Schema D[pdf] publiziert werden.

Die Benützung von IBL ist kostenlos und nicht zwingend. Für die via IBL eingereichten Gesuche fallen die Gebühren gemäss der geltenden Gebührenordnung[pdf] an. Sie werden zum Zeitpunkt der provisorischen Zulassung in Rechnung gestellt.

Gemäss Art. 27 Abs. 2 Zusatzreglement Anleihen[pdf] bzw. Art. 33 Abs. 2 Zusatzreglement Derivate[pdf] muss nach der erfolgten provisorischen Zulassung zum Handel über IBL innerhalb von zwei Monaten ein definitives Kotierungsgesuch eingereicht werden.